Nachhaltiger Tourismus? Die Zukunft?


Flugscham, Klimawandel, Overtourism – darf man eigentlich noch verreisen?
Man darf und man sollte auch, denn reisen bildet, erweitert den persönlichen Horizont und kann einen wertvollen Beitrag zur Völkerverständigung bieten.

Aber aufgepasst, nicht denken „Großartig, dann kann ich ja jetzt schnell online das Schnäppchen buchen!“ und dann zum dritten, oder vierten Mal in diesem Jahr raus aus dem Alltag, um für ein paar Tage in einem all inclusive Resort an irgendeinem Strand dolce vita zu spielen, oder sich auf einem Kreuzfahrtschiff von Hafen zu Hafen tragen zu lassen.
Diese Art von Reisen ist nicht gemeint!

Gemeint ist eine Art zu reisen, wo sich alle Beteiligten für Klimaschutz einsetzen, für den Erhalt von Kulturgütern, bedrohter Flora und Fauna. Wo Menschen faire Löhne beziehen und respektvoller Umgang zwischen Einwohnern und Gästen herrscht. Gemeint ist nachhaltiger Tourismus.

Die oben genannten Aspekte sind nur einige, es gibt noch viel mehr, über die ich in weiteren Blogartikeln sprechen werde.
Eines ist meine volle Überzeugung – nachhaltiger Tourismus ist die Zukunft.