Meine Reisetipps


Unterwegs per Rad in Gdansk

IntroUm uns herum wird viel Deutsch gesprochen. Eindeutiger Hinweis dafür, dass wir uns in touristisch interessantem Gebiet befinden. Die kurze Strecke von der Tram zum Hotel gleicht auch ein bisschen einem Spießrutenlauf entlang lockender Stadtführer und Hunderter Verkaufsstände. Ende Juli, Anfang August wird in Danzig drei Wochen lang zu Ehren des Heiligen Dominik ein Markt begangen, der Besucher von nah und fern heranlockt und Corona Abstandsregeln völlig außer Kraft setzt.Der Markt ist die Fortführung einer fast 700 Jahre alten Tradition, … >> weiterlesen


Unterwegs per Rad in Posen

Einleitung Endlich Urlaub: La Dolce Vita… Halt, wir sind nicht in Italien! Die Sprache auf den Schildern verrät, wir sind in Polen. Poznan führt ein etwas stiefmütterliches Dasein neben den großen Mitbewerbern Krakau und Danzig, dabei hat diese Stadt eine Menge zu bieten, inklusive wunderbarem Renaissance Altstadtensemble. Wobei, so alt ist die Altstadt nicht. Wie viele Städte wurde auch Posen bis 1945 stark zerstört und anschließend fast wieder im Originalzustand aufgebaut. Man wollte Stärke und Nationalstolz zeigen und die Zeichen … >> weiterlesen


Unterwegs per Rad in Warschau

IntroWarschau überrascht. Es hat von allem viel mehr als gedacht. Unzählig viele gepflegte Parks- und Grünanlagen. Hunderte von Gebäuden, die sich nicht erst herausputzen müssen, um jederzeit als Kulisse in historischen Filmen zu dienen. Prachtstraßen voller eleganter Cafés und Restaurants, coole Locations entlang der Weichsel, modernste Museen – wir ahnen, drei Tage kratzen nur an der Oberfläche. KurzbeschreibungInmitten der Hochhauskulisse fühlen wir uns zwergenhaft, als wir am Hauptbahnhof aussteigen und sofort den Kopf in den Nacken legen müssen, ob der … >> weiterlesen


Zertifizierte Unterkünfte – Das Webinar

René Morawetz von #DeinReisebürobegeistert und ich wieder am Start für #atmosfair und #futouris. Alles über zertifizierte Unterkünfte, wie man diese erkennen kann, welche Label es gibt und welche Vorteile sich für Deine Kunden ergeben.


Klimaschutzprojekte – Das Webinar

Was passiert eigentlich mit dem Geld, wenn ich bei atmosfair kompensiere? Was für Projekte werden davon finanziert? Wie profitieren die Menschen vor Ort davon? René Morawetz und ich stellen Euch drei großartige Projekte vor, die mit Kompensationsspenden unterstützt werden. Es geht um Ruanda, wo ein super effizienter Ofen gebaut wird, der den Nutzern vor Ort viel Geld und Zeit spart, deren Gesundheit verbessert und damit pro Jahr soviel CO2 einspart, wie man im Durchschnitt mit 2 Jahren Autofahren verbraucht.Wir werfen … >> weiterlesen


London – kulinarisch ganz weit vorne

Mr. M’s größter Wunsch ist es Patrick Stewart und Ian McKellen in London live zu sehen und ich bin sofort dafür. Im Kopf habe ich aber nicht in erster Linie die beiden Mimen, sondern: Essen. Das mag den verwundern, der England wie ich noch aus den 80ern kennt. Vor dem inneren Auge entstehen im Rückblick fish and chips in Zeitungspapier gewickelt und großzügig mit Essig (!) beträufelt und fried breakfast. Letzteres deftig, fett, frittiert, gebraten – allein das brachte mich … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Thailand und Kambodscha

Bei mir kann man an jeder Ecke in asiatischer Küche schwelgen, aber bei 35°C und gefühlten 120% Luftfeuchtigkeit ist es doch etwas ganz anderes. Vor allem, weil man in den vielen Garküchen live zusehen kann, wie bekömmliche Köstlichkeiten in Windeseile zubereitet werden. Die hinter dem offenen Feuer stehenden Damen (und ein paar Herren) haben sich meist auf eine Mahlzeit spezialisiert und die über die Jahre hinweg so perfektioniert, dass es egal ist, wenn die Schüssel aus Plastik ist und das … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Mallorca

Meine zweite Heimat habe ich zu jeder Jahreszeit schon besucht und freue mich immer auf die saisonalen Spezialitäten. Der Einschlag der katalanischen Küche bedingt, dass es außergewöhnliche Kombinationen auf den Teller schaffen. Hummer mit Kaninchen, Reiseintopf mit Muscheln und Singvögeln, Gemüse mit scharfer Wurst, Innereien mit Obst… Noch längst habe ich nicht alles kennengelernt! Im letzten Winter waren wir bei Nachbarn zum Schlachtfest und eine sobrasada – streichbare Paprikawurst – hebe ich noch für diesen Winter auf. Auf dunklem Brot … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Rioja und das Baskenland

Weltberühmte Architekten haben im bekanntesten spanischen Weingebiet wahre ‚Kathedralen des Weines’ geschaffen. Allein diese sind eine Reise wert. Man sollte dabei genug Zeit für die Verköstigung einplanen. Die samtigen bis kräftigen Rotweine der Region, oder der fruchtige weiße Verdejo, der hier perfekt temperiert fast kalt getrunken wird – Neulinge in der Traubenkunde finden hier ihre Erweckung und Kenner ihre Entdeckung. Und zu einem perfekt ausbalancierten Wein gehört eine ebenso abgestimmte Küche. Weiter nördlich, im Baskenland, nimmt dann die Anzahl der … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Italien

Ich bin erst mit 40 zum ersten Mal in Italien gewesen. Meine Mutter hat mir einen Kochkurs in der Toskana geschenkt. Vormittags Kochkurs, nachmittags frei. Viel von der Umgebung haben wir damals nicht gesehen, denn wir haben beim Kochkurs so viel gegessen, mittags musste erst einmal ein Verdauungsschläfchen gemacht werden. Seither war ich mehrmals dort. Quer durch Cinqueterre, in einer Gruppe, die kulinarische Highlights besucht hat, habe mich durch den Norden Italiens geschlemmt, bin in Rom (dank der Tipps meines … >> weiterlesen