Aktuelles


Die An- und Abreise – Luxus der Entschleunigung

Erholen, entspannen. Ein Grund für sehr viele in den Urlaub zu fahren.Und wie tun die meisten dies? So schnell wie möglich hin, sofort zur Unterkunft, ankommen, ein paar Tage „entspannen“ und schon am Tag nach der Rückkehr wieder zurück zur Arbeit. Nur um sich zwei Tage später schon wieder urlaubsreif zu fühlen. Verrückt, oder? Und überhaupt nicht nachhaltig. An dieser Stelle möchte ich somit ein Plädoyer auf den Luxus der Entschleunigung halten. Gönnen Sie sich Luxus! Nicht den Oberstes-Preissegment-goldene Wasserhähne-5-Sterne-Hotel … >> weiterlesen


Der CO2 Fußabdruck einer Reise

2018 verreisten ca. 55 Millionen Menschen aus Deutschland und unternahmen dabei durchschnittlich 1,3 Reisen. Eine Reise setzt sich üblicherweise aus verschiedenen Bausteinen zusammen, bei denen jeweils Emissionen anfallen, die, zusammengerechnet, den CO2 Fußabdruck einer Reise ergeben: An- und Abreise Unterkunft Aktivitäten und Mobilität vor Ort Allein die An- und Abreise macht in den allermeisten Fällen 75% der Gesamtemissionen aus. Die Wahl des Reisezieles und der Anreiseart, beeinflusst somit entscheidend die Höhe der CO2 Emissionen. Bringen wir jetzt noch die anderen … >> weiterlesen


Nachhaltig Reisen – so geht’s

Wer seinen Urlaub nachhaltig – im Sinne von klimafreundlich – gestalten möchte, kann ein paar recht einfache Empfehlungen beachten. 1. Wenn das Ziel weniger als 800 km entfernt ist, mit Bus oder Bahn anreisen.2. Wenn der Wunschort nur per Flug erreicht werden kann, mindestens eine Woche bleiben.3. Bei Zielen die mehr als 3.800 km entfernt, mindestens zwei Wochen, gerne länger, einplanen.4. Vor Ort eine Unterkunft wählen, die ein Nachhaltigkeitszertifikat hat.5. Um zur Unterkunft zu gelangen, oder die Umgebung zu entdecken, … >> weiterlesen


Reisen in Zeiten des Klimawandels

Kennen Sie die Kriterien klimafreundlichen Reisens? Ziemlich einfach. Reisen und dabei möglichst schadstoffarm unterwegs sein. Aber Reisen in der Zukunft wird nicht nur klimafreundlich sein. Es wird auch respektvoll zugehen, zwischen den Reisenden und den Bereisten. So kann nachhaltig Völkerverständigung stattfinden, die Fremden Einblick in eine andere Gesellschaft, eine andere Kultur, einen anderen Lebensalltag gibt, ohne inszeniert zu sein. Der zukünftige Tourismus wird auch einer sein, der die schier unendliche Vielfalt an Flora, Fauna und Kulturgütern erlebbar macht und sie … >> weiterlesen


Klimaschutz & Tourismus

Klimawandel, Overtourism, Kreuzfahrtdebatte, Flugscham, Thomas Cook Pleite… Die Reisebranche wird gerade ziemlich gebeutelt und verteufelt und das muss langfristig Folgen für einen jeden von uns haben. Aber bevor jetzt alle krank von Reisefieber und Fernweh Abschied nehmen und die schönste aller Freizeitbeschäftigungen zu Grabe tragen, möchte ich mit Ihnen, meinen Lesern, an dieser Stelle einen Ausblick wagen – auf Reisen in der Zukunft. Und die beginnt jetzt.


London – kulinarisch ganz weit vorne

Mr. M’s größter Wunsch ist es Patrick Stewart und Ian McKellen in London live zu sehen und ich bin sofort dafür. Im Kopf habe ich aber nicht in erster Linie die beiden Mimen, sondern: Essen. Das mag den verwundern, der England wie ich noch aus den 80ern kennt. Vor dem inneren Auge entstehen im Rückblick fish and chips in Zeitungspapier gewickelt und großzügig mit Essig (!) beträufelt und fried breakfast. Letzteres deftig, fett, frittiert, gebraten – allein das brachte mich … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Thailand und Kambodscha

Bei mir kann man an jeder Ecke in asiatischer Küche schwelgen, aber bei 35°C und gefühlten 120% Luftfeuchtigkeit ist es doch etwas ganz anderes. Vor allem, weil man in den vielen Garküchen live zusehen kann, wie bekömmliche Köstlichkeiten in Windeseile zubereitet werden. Die hinter dem offenen Feuer stehenden Damen (und ein paar Herren) haben sich meist auf eine Mahlzeit spezialisiert und die über die Jahre hinweg so perfektioniert, dass es egal ist, wenn die Schüssel aus Plastik ist und das … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Mallorca

Meine zweite Heimat habe ich zu jeder Jahreszeit schon besucht und freue mich immer auf die saisonalen Spezialitäten. Der Einschlag der katalanischen Küche bedingt, dass es außergewöhnliche Kombinationen auf den Teller schaffen. Hummer mit Kaninchen, Reiseintopf mit Muscheln und Singvögeln, Gemüse mit scharfer Wurst, Innereien mit Obst… Noch längst habe ich nicht alles kennengelernt! Im letzten Winter waren wir bei Nachbarn zum Schlachtfest und eine sobrasada – streichbare Paprikawurst – hebe ich noch für diesen Winter auf. Auf dunklem Brot … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Rioja und das Baskenland

Weltberühmte Architekten haben im bekanntesten spanischen Weingebiet wahre ‚Kathedralen des Weines’ geschaffen. Allein diese sind eine Reise wert. Man sollte dabei genug Zeit für die Verköstigung einplanen. Die samtigen bis kräftigen Rotweine der Region, oder der fruchtige weiße Verdejo, der hier perfekt temperiert fast kalt getrunken wird – Neulinge in der Traubenkunde finden hier ihre Erweckung und Kenner ihre Entdeckung. Und zu einem perfekt ausbalancierten Wein gehört eine ebenso abgestimmte Küche. Weiter nördlich, im Baskenland, nimmt dann die Anzahl der … >> weiterlesen


Kulinarische Reisen – Italien

Ich bin erst mit 40 zum ersten Mal in Italien gewesen. Meine Mutter hat mir einen Kochkurs in der Toskana geschenkt. Vormittags Kochkurs, nachmittags frei. Viel von der Umgebung haben wir damals nicht gesehen, denn wir haben beim Kochkurs so viel gegessen, mittags musste erst einmal ein Verdauungsschläfchen gemacht werden. Seither war ich mehrmals dort. Quer durch Cinqueterre, in einer Gruppe, die kulinarische Highlights besucht hat, habe mich durch den Norden Italiens geschlemmt, bin in Rom (dank der Tipps meines … >> weiterlesen